Juni 20, 2021

2021 – Taunus Bikepacking: Tag 6

Ich hielt es für eine kluge Idee in den Ort hinunterzufahren und mich vor einem erneuten Gewitter in Sicherheit zu bringen. Es blieb aber aus und so lehnte ich im Morgengrauen an einer Mauer in Weilmünster, stand bis auf meine Handschuhe unbekleidet auf meinen Schuhen und begann mir meine klatschnassen Radklamotten anzuziehen – als alles zum Glück noch schlief !

Erstaunlicherweise tat das alles meiner guten Laune keinen Abbruch. Amüsiert darüber, daß es mir immer wieder gelingt in solche Situationen hineinzustolpern fuhr ich der letzten Herausforderung, dem Feldberg und dem Ziel entgegen.

Die Anfahrt war leicht, aber als es dann hinaufging, „büßte“ ich noch einen Platz ein. Als ich mein Rad keuchend den ersten stärkeren Anstieg hinaufwuchtete, überholte mich Ken mit beeindruckender Leichtigkeit und freundlichem Gruß. Er war der Einzige, der mir auf der letzten Etappe kurz Gesellschaft leistete.

Dann war auch der Feldberg bezwungen, aber die Büchse Krombacher, die ich mir als „Gipfelbier“ (übrigens erst das Zweite während der Tour) auf mittlerweile wieder leeren Magen genehmigte, hatte furchtbar lähmende Wirkung. Ein letzter Geniestreich: Alkohol auf nüchternen Magen in der prallen Mittagssonne. Ich fuhr vorsichtig bergab und drehte in Hofheim noch eine Ehrenrunde durch den Ort, da ich irgendwie zum Schluß noch einen Abzweig verpasst hatte – die verdiente Strafe.

Dann war es geschafft. Das Taunus Bikepacking 2021, mein erstes Event dieser Art, meine Generalprobe, hatte ich erfolgreich hinter mich gebracht. Ich durfte viel Erfahrung sammeln, war mit ausschließlich freundlichen Mitstreitern unterwegs und hatte im Ganzen traumhafte Tage hier im Taunus.

Die Strecke war nicht nur anspruchsvoll, sondern führte auch aufmerksam und abwechslungsreich an vielem Sehenswürdigen vorbei.

Jesko und seiner Crew ist hierfür garnicht genug zu danken. Es lässt sich leicht denken, daß die Ausarbeitung dieses wunderschönen Tracks viel Mühe gekostet hat und auch die herzliche Betreuung durch Freunde und Familie war einzigartig.

Ich verfüge zwar weder über Erfahrung noch Vergleichsmöglichkeiten, aber ich hätte es mir nicht besser wünschen können. Beim nächsten Mal werde ich besser vorbereitet sein um die Tour noch mehr zu genießen und ich empfehle jedem, der noch nicht dabei war, die nächste Gelegenheit zu nutzen.

Ich hoffe auf ein Wiedersehen 2022 !

https://www.komoot.de/tour/397131476?ref=itd
https://www.relive.cc/view/vPv4GEroA3q

https://www.instagram.com/p/CQ0JkwjNrOu/?utm_medium=share_sheet

mailto:markus@morgenlandradler.de