Juni 18, 2021

2021 – Taunus Bikepacking: Tag 4

Stefan begegnete mir auf der Strecke von Beginn an immer wieder. Wir haben in etwa den gleichen Tagesrhythmus und fahren beide nicht gern in der Dunkelheit. Auch an diesem Tag waren wir die Ersten und verließen das Lager gegen fünf Uhr. Ich hatte vor, meinem Fahrrad etwas Pflege angedeihen zu lassen und beide hatten wir Hunger und so steht in Michelbach der erste Stop beim Bäcker an.

Den Bäcker fanden wir, der gewünschte Hochdruckreiniger war aber auch an der zweiten Tankstelle nicht vorhanden. Ich hatte das Thema schon beiseite geschoben, als ich dann irgendwo vor Katzenelnbogen direkt an einem Autowaschplatz vorbeikam. Hier wechselte ich auch gleich die hinteren Bremsbeläge, die nach drei Tagen schon restlos abgefahren waren.

Es war wieder heiß, aber heute führte der Weg ein gutes Stück die Lahn entlang und es gab so einige Kilometer „geschenkt“.

Danach ging es wieder, wie üblich auf und ab, aber es lief gut und ich wollte an diesem Tag schon etwas vorlegen, um am Sonntag nicht allzu spät angekommen. Schließlich wusste ich ja nicht, was mich am Feldberg noch erwartet und auch das Programm für den Samstag schätzte ich schwer ein. So musste diese „leichte“ Streckenabschnitt genutzt werden.

Kurz vor dem Tagesende nutzte ich die Gelegenheit mich an einem Dorfbrunnen etwas frisch zu machen. Ich tat mein Möglichstes, hätte an der Stelle aber am liebsten ein Vollbad genommen.

Auf einem Hügel über Bad Camberg fand ich eine schöne Bank nebst Tisch mit Granitplatte. Das Gebüsch kam mir gleich als Sichtschutz für die Übernachtung in den Sinn und es ging auf. Ich machte mir mein Abendessen und wartete bis es dunkel war.

Tour auf Komoot: https://www.komoot.de/tour/395640156?ref=itd

Tour auf Relive: https://www.relive.cc/view/v36AjA2oQGq