Juni 3, 2021

Tag 6: von St. Valentin auf der Haide nach Saltaus

An den morgendlichen Ausblick kann ich mich gewöhnen und am letzten Tag stand nur noch ein leichtes Ausrollen durch das vertraute Vinschgau an. Ich wollte einigermaßen gleichzeitig mit Elke eintreffen und fuhr nach einem kurzen Frühstück, auf das der Wirt bestand, um halb acht los.

Der Gasthof Alpenrose, am bei Anglern sehr beliebten Haidersee gelegen, gefiel mir sehr und ich werde ihn für künftige Touren im Gedächtnis behalten.

Die Erfrischung, die man mir am frühen Morgen gönnte, hätte ich zu anderen Zeiten besser gebrauchen können. Die Apfelfelder wurden reichlich gewässert und mit ihnen auch der Radweg, was bei mittäglichem Sonnenschein als angenehme Erfrischung wahrgenommen wird – bei 8 Grad am frühen Morgen, wird das etwas anders empfunden.

Egal – die Sonne schien und die Vorfreude auf Meran, das Passeiertal und die gemeinsame Woche im Saltauserhof, ließ mich den Radweg leicht hinuntergleiten. Ich erreichte Meran gegen Mittag und vor dem Kurhaus habe ich noch mein letztes Brötchen gegessen. Danach bin ich die Passer entlang zum Hotel geradelt, wo Elke 5 Minuten vor mir eingetroffen ist. Welch ein Timing – das feierten wir auf unsere Weise mit einem Bierchen in der Hollywoodschaukel.

Tour auf Komoot: https://www.komoot.de/tour/384563454?ref=itd

Tour auf Relive: https://www.relive.cc/view/vRO7nkGnZKv