September 29, 2021

2021-09 von Plettenberg nach Ibbenbüren

Ich fuhr wie am Vortag um sechs Uhr los. Ein knappes Stündchen bis Werdohl und dann gings gradeswegs bergauf. Der Anstieg war hart, aber ich vertraute auf mein Schnitzel vom Vorabend und es brachte mich hinauf. Gegen acht war der letzte nennenswerte Anstieg dieser Tour überwunden.

Ein kurzer Frühstücksstop und der Rest bis nach Ibbenbüren war ein lockeres Ausrollen. Das Wetter machte nun endgültig schlapp und von Hamm bis kurz vor Saerbeck regnete es fast ohne Unterbrechung. Meiner Laune machte es nichts aus. Ich würde früh Zuhause sein und ein günstiger Wind machte es mir noch leichter.

Noch vor 17 Uhr war meine kleine Herbsttour beendet. Es war ein erlebnisreiches Jahr, dessen vielfältige Eindrücke ich in Ruhe verarbeiten möchte. Aus dem Gefühl heraus, habe ich meine Frühlingstour schon mehrfach ins Vorjahr verlegt, so endlos lang erscheint mir die Zeit und ich kehre zufrieden und dankbar von meinem wohl letzten größeren Ausflug für dieses Jahr Heim.

https://www.relive.cc/view/vKv2y9rKZ4q
https://www.komoot.de/tour/502319879?ref=itd